JaHollDE-Roleplay-Regelwerk

Letzte Aktualisierung: 15.12.2020

§1 Gültigkeit

1.1 Dieses Regelwerk ist eine Ergänzung des JahollDE-Server Regelwerkes.

1.2 Dieses Regelwerk gilt für den gesamten JahollDE Roleplay Server und seine damit verbundenen Komponenten.

 

§2 Charakter

2.1 Der Name des Charakters muss ernsthaft und realistisch gewählt werden. Zudem darf er nicht von anderen Figuren oder Personen (z. B. Streamer, Stars, Serienfiguren, etc.) kopiert sein.

--> Beispiel: Der Name Hans Wurst wird abgelehnt, der Name Selina White aber angenommen.

2.2 Der Name eines Charakters muss in der Form "Vorname, Nachname" gewählt sein. Wortspiele, Zahlen oder Sonderzeichen sind nicht erlaubt. Auch Doppelnamen sind nicht möglich.

2.3 Die Nutzung von akademischen Titeln ist nur nach Absprache mit dem Serverteam erlaubt.

2.4 Das Mindestalter des Charakters beträgt 16 Jahre. Damit hat der Charakter bei uns automatisch die Volljährigkeit erreicht.

--> Das Reallife Alter spielt dabei keine Rolle, da darf man auch jünger sein.

 

§3 Austritt aus dem RP

3.1 Das JahollDE Serverteam hat das Recht, Spieler/-innen, welche nach 14 Tagen, ohne Abmeldung über ein Ticket oder den entsprechenden DC-Channel, nicht online waren aus dem Staat zwangsausreisen zu lassen. Das bedeutet, dass sämtliche Spielerbezogenen Daten gelöscht werden und sich der Spieler danach erneut Whitelisten lassen muss.

3.2 Jede(r) Spieler/-in hat die Möglichkeit aus dem Staat auszureisen. Dafür muss ein Ticket auf Discord eröffnet werden.

3.3 Der Austritt eines Charakters aus dem RP ist auch durch den Tod möglich und permanent.

3.3.1 Jeder Tod muss im Support angemeldet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Tod schlussendlich zu Stande kommt oder nicht.

3.3.2 Jeder Spieler hat grundsätzlich die Möglichkeit, seinen Charakter durch Suizid sterben zu lassen. Jedoch muss dafür ein verständlicher RP-Strang vorhanden sein.

--> Seinen Charakter umzubringen, um einer RP-Situation zu entkommen, ist verboten.

3.3.3 Der Tod eines Charakters ist auch durch eine Hinrichtung möglich. Diese muss ebenfalls im Support angemeldet und von beiden Parteien genehmigt werden. Auch hier ist ein klar erkennbarer RP-Strang von Nöten.

 

§4 New-Life-Regel

4.1 Sollte die Lebensanzeige eines Spielers auf 0 Herzen sinken, wird dieser bewusstlos. Sollte ihn kein Arzt wiederbeleben, war er bei einer sofortigen Notoperation.

Als Notoperation sieht man das Respawnen im Krankenhaus an.

4.2 Gedächtnisverlust

4.2.1 Wer im Krankenhaus respawnt kann sich nicht an die letzte RP-Situation erinnern und darf auch nicht mehr daran teilnehmen.

--> jemand, der bei einer NotOP war, kann nicht sofort wieder fröhlich aus dem Krankenhaus rauslaufen.

4.2.2 Wer von einem Arzt wiederbelebt wird, kann sich an das meiste des passierten erinnern und auch weiterhin an der Situation teilnehmen.

4.3 Der Tod ist unabhängig des Grundes (z. B. Bug, Serverlag, etc.) zu akzeptieren und auszuspielen.

4.4 Das Leben ist das höchste Gut. Man muss sein Leben um jeden Preis schützen.

 

§5 Kommunikation und Reaktion

5.1 Die Ingame Kommunikation läuft über ein Discord Voice Plugin. Daher ist die Nutzung anderer Kommunikationsmittel verboten.

--> Funkkanäle auf dem JahollDE Teamspeak Server bilden eine Ausnahme

5.2 Jeder Spieler darf sich, sollte er funken, nicht im Discord muten.

--> es ist unrealistisch, wenn man funkt, aber das niemand hört

5.3 Es darf nur gefunkt werden, wenn es realistisch ist.

--> Beispiel: Wenn du gerade überfallen wirst, ist es zum Beispiel nicht realistisch.

5.4 Jede Fraktion hat grundsätzlich die Möglichkeit, über ein Discord Ticket einen Fraktions-Funk zu beantragen.

5.5 Jeder Spieler, der auf dem JahollDE-Roleplay-Server spielt, verpflichtet sich, das mit einem funktionierenden Mikrofon zu tun.

--> dabei spielt auch die Mikrofonqualität eine Rolle

5.6 Bei Ausfall des Mikrofons ist der Spieler verpflichtet, dies je nach RP Situation den RP-Teilnehmern und dem Support per Ticket zu melden.

5.7 Permanente Nebengeräusche sind verboten.

5.8 Das benutzen von Stimmverzerrern ist in angemessenen Situationen erlaubt (z.B. Geiselnahmen, Überfälle, etc.) Es ist nicht erlaubt, diesen zu verwenden, um andere Leute zu trollen.

5.9 Eine maskierte Person darf nicht anhand ihres Skins erkannt werden. Anhand von Stimmen darf man Personen erkennen.

5.10 Im Roleplay muss jedem Spieler Zeit gegeben werden, auf die Situation zu reagieren (s. Power RP)

5.10.1 Zur Reaktionszeit gehört ebenfalls ein Schusscall. Dieser muss vor jedem Schussgefecht fallen.

--> Als Schusscall zählen ein verbaler Schusscall, wo man den Beteiligten direkt sagt, dass sie schießen werden und eine Textnachricht im Chat/SMS, dass es gleich zum Schussgefecht kommen wird.

5.11 Das Ausnutzen von technischen Problemen anderer Mitspieler oder des Servers ist verboten

--> Beispiel: Ein Polizist nimmt dich fest, sein Game crasht und du fliehst. Das ist verboten.

5.11.1 Spieler, die aufgrund von technischen Problemen, die RP Situation endgültig verlassen müssen, sind dazu verpflichtet, dass den anderen Teilnehmern mitzuteilen.

5.11.2 Grundsätzlich gilt, dass, sollte der JahollDE Roleplay Server für mehr als 15 Minuten nicht erreichbar sein, alle laufenden RP Situationen beendet werden und nicht fortgesetzt werden müssen.

5.12 SMS und Chat

5.12.1 Der reine Chat wird Tweeter genannt und ist eine Social-Media-Plattform

5.12.2 Das Schreiben von OOC Dingen in einer SMS oder dem Chat ist untersagt und dem Serverteam in Notfällen vorbehalten.

5.12.3 Bei technischen Problemen kann man Supporter ingame unter /support [Grund] erreichen, oder per Discord Ticket.

 

§6 Raubüberfälle und Geiselnahmen

6.1 Grundsätzlich zählen alle Personen, welche nicht Angestellte des Kryo State Police Departments und im Dienst sind, als Zivilisten.

6.2 Raubüberfälle auf Zivilisten sind ab 6 Polizisten im Dienst erlaubt.

6.3 Geiselnahmen mit Zivilisten sind ab 7 Polizisten im Dienst erlaubt.

6.4 Raubüberfälle und Geiselnahmen auf Polizisten sind ab 8 Polizisten im Dienst erlaubt.

6.5 Terroranschläge sind ab 8 sich im Dienst befindenen Polizisten erlaubt. Zu einem Terroranschlag fällt eine versuchte Stadtübernahme und Angriffe auf Zivilisten sowie öffentliche Gebäude ohne Hintergrund.

6.6 Folgende kriminelle Handlungen oder damit vergleichbare sind erst ab 6 Polizisten im Dienst erlaubt:
- Das Mitführen und Benutzen von schweren Waffen
- Zwang zu "Tausch" --> Überfall
- Das Bedrohen von Leuten von sich aus

Was jederzeit erlaubt ist:
- Person quatscht kriminellen komisch an, dieser nimmt Waffe und schickt ihn weg
- schwere Waffen auf dem eigenen Grundstück benutzen

6.7 Folgende Dinge dürfen bei einem Überfall/einer Geiselnahme abgenommen werden:
- Bargeld
- Rüstung
- Waffen
- Baublöcke
- Möbel
- Handy und Funk

Dokumente, Bücher und Post dürfen nur abgenommen werden, sollte es zur RP Situation passen.

Dinge, die nicht entnommen werden dürfen sind:
- Handschellen, Taser und Knüppel
- KSMC Ausrüstung wie z.B. Verbandskästen
- KSFD Ausrüstung wie z.B. die Notfallaxt

6.7.1 Spieler/-innen, die überfallen/als Geisel genommen werden, müssen die in §6.7 geforderten Items herausgeben, sollten sie diese besitzen.

6.8 Jede(r) Spieler/-in darf nur einmal innerhalb von 30 Minuten von einer Organisation als Geisel genommen und/oder ausgeraubt werden. Organisationen sind hier auch als Zusammenschlüsse einer oder mehrerer anderer Organisationen zu verstehen.

6.9 Fake Geiseln sind verboten. Man darf nur richtige Geiseln nehmen.

Als Fakegeisel wird eine "Geisel" bezeichnet, die als involvierte Person agiert.

6.10 Entführungen sind grundsätzlich erlaubt, wenn mindestens 5 Polizisten im Dienst sind.

6.10.1 Die Entführte Person darf nicht zu lange entführt werden.

--> Beispiel: Spieler XY entführt Spieler AB und bringt ihn in sein Versteck. Dort bleibt er für ein paar Stunden und wird danach wieder ausgesetzt. (erlaubt)

--> Beispiel: Spieler XY entführt Spieler AB und sperrt ihn für drei RealLife Tage weg. (nicht erlaubt)

§6.11 Es darf ab sofort keinerlei Rüstung mehr besessen werden. Jegliche Rüstung muss vernichtet werden. Außnahmen hierbei bilden Lederrüstungen und Uniformen der Berufe.

§6.12 Bögen, Armbrüste, Schwerter, Schilder und Tränke jeglicher Art sind verboten. Alle Items dieser Kategoriern müssen vernichtet werden.
Ausgenommen sind hierbei Schusswaffen und ItemsAdder gegenstände, also alles, wo ein Bogen / Schwert usw. nur als Grunditem gilt.

 

§7 Drogen und Arzneimittel

7.1 Grundsätzlich darf jede(r) Spieler/-in Drogen im Roleplay anpflanzen und/oder ernten, dies ist jedoch im Roleplay durch Gesetze verboten.

7.2 Pro Chunk (16x16x256) sind 16 Drogenpflanzen erlaubt.

--> Dabei darf man keine Chunks zusammenzählen. Es sind pro Chunk 16 Pflanzen erlaubt.

 

§8 Gewerkschaften und Unternehmen

8.1 Grundsätzlich müssen alle Gewerkschaften und/oder Unternehmen, welche keine illegalen Aktivitäten betreiben, nur im RP angemeldet werden.

8.2 Unternehmen und/oder Gewerkschaften, welche illegale Aktivitäten betreiben, müssen diese sich über das entsprechende Formular anmelden (http://fraktionsantrag.jaholl.de/).

 

§9 Farmen

9.1 Das Farmen von Essen und Ressourcen ist nur in den vom Server gekennzeichneten Bereichen gestattet (z. B. Bauernhof, Mine, etc.)

9.2 Farmen, welche zu Serverlags führen können, sind verboten. Dazu zählen auch AFK-Farmen.

 

§10 Allgemeines

10.1 Jede(r) Spieler/-in verpflichtet sich, das echte Leben bestmöglich vom Roleplay zu trennen

--> Wer sich im OOC hasst, muss dies nicht automatisch IC auch tun.

10.2 Alle Regeln, welche im Discord Channel #ooc-mc-jahollde-info zu finden sind, müssen als geltende Regeln angesehen werden.

10.3 Folgende Handlungen sind im Roleplay verboten:

- Metagaming
- FailRP
- RDM
- PowerRP
- ERP

10.4 Alle Bereiche müssen erreichbar sein, sei es durch eine Redstone Schaltung o.ä. (s. Realistic Building RP)

10.4.1 Tunnel unterhalb der Stadt sind verboten. Dazu zählen jegliche Tunnel, die unterhalb der Stadt gebaut sind, unter öffentlichen und/oder staatlichen Gebäuden, Parkgeländen, Straßen, usw. Straßentunnel, die im RP gebaut werden und die Kanalisation fallen aus dieser Regelung.

10.5 Redstone Schaltungen müssen ausgeleuchtet sein, da leuchtendes Redstone, Repeater oder Komparatoren zu Lags führen können.

10.6 Versteckte Räume, BDM Türen o.ä dürfen nur noch mit einem Knopf und/oder Schalter gesichert werden. Es dürfen nicht mehrere Schaltungen eingreifen, um z.B. eine Tür zu öffnen.

10.6.1 Es ist erlaubt, eine Alternativ Schaltung zu errichten (zum Beispiel ein Key-Card-System), die einen Raum leichter erreichbar macht. Die Regelung aus §10.6 bleibt dennoch bestehen.

10.7 Spielerfallen sind verboten. Darunter fallen Fallen, die einen Spieler einsperren und gegebenfalls töten. Die Spieler müssen einen Ausweg haben, um der Falle lebend zu entkommen
--> Beispiel: Ein gesicherter Tresor verschließt sich und der Spieler kommt dort nicht mehr raus.

10.8 Das Verhindern von Hochzeiten muss im Support per Ticket angemeldet werden. Darunter zählt alles, was die Hochzeit beenden und/oder verhindern könnte. Das Brautpaar muss einstimmig dem Antrag zustimmen, damit es genehmigt wird.
--> das Entführen der Braut oder das Anschießen des Bräutigams muss angemeldet und genehmigt werden, damit es durchgeführt werden kann.

10.9 Jeder Spieler muss einen Skin benutzen, der "menschlich" ist. Creeper Skins, Slime Köpfe etc sind nicht erlaubt. Es ist zudem nicht erlaubt, ein zweites Skin Overlay als Maskierung zu benutzen.

10.10 Das Abspielen von Musik, welche nicht durch Minecraftmechaniken abgespielt wird, ist nur mit Genehmigung des Supports gestattet.