Roleplay Regelwerk*

1 Gültigkeit

Dieses Regelwerk ist eine Ergänzung des JaHollDE Server Regelwerkes für den gesamten JaHollDE Roleplay Server und seine damit verbundenen Komponenten.



2 Allgemeines

2.1 IC und OOC sind zu trennen.

2.2 Folgende Handlungen sind im Roleplay verboten:

- Metagaming
- FailRP
- RDM
- PowerRP
- ERP
- RP-Flucht

2.3 Alle Bereiche müssen, ohne das man dafür einen Block zerstören muss, erreichbar sein. (s. Realistic Building RP)

2.4 Jegliche Tunnel, die sich unter öffentlichen und/oder staatlichen Gebäuden, Parkgeländen, Straßen, usw. befinden, sind verboten. Straßentunnel und die Kanalisation fallen aus dieser Regelung.

2.5 Spielerfallen sind verboten. Darunter fallen Fallen, die einen Spieler einsperren und gegebenfalls töten. Die Spieler müssen einen Ausweg haben, um der Falle lebend zu entkommen.

2.6 Das Verhindern von Hochzeiten muss im Support per Ticket angemeldet werden. Darunter zählt alles, was die Hochzeit beenden oder verhindern könnte. Das Brautpaar muss einstimmig dem Antrag zustimmen, damit es genehmigt wird.

2.7 entfernt

2.8 Als Maskierung dürfen keine Spielerköpfe (dazu zählen auch viel Deko-Items) genutzt werden. 

2.9 Das Abtrennen von Körperteilen o.ä. ist nur mit Genehmigung des Supports gestattet.

2.10 RP Situationen, die auf Regelverstößen aufbauen, müssen erst ausgespielt werden, bevor sie im Support gemeldet werden.

2.11 Die Untersuchungshaft darf maximal 48 Stunden betragen.

3 Charakter

3.1 Jeder Charakter muss individuell sein und darf keine fiktive oder reale Person widerspiegeln. 

3.2 Der Name eines Charakters muss in der Form "Vorname, Nachname" gewählt sein. Wortspiele, Zahlen oder Sonderzeichen sind nicht erlaubt. Auch Doppelnamen sind nicht möglich.

3.3 entfernt

3.4 Das Mindestalter des Charakters beträgt 16 Jahre. Damit hat der Charakter bei uns automatisch die Volljährigkeit erreicht.

3.5 Jeder Spieler kann nur einen Charakter spielen.

3.6 Jeder Spieler muss einen Skin benutzen, der "menschlich" ist. Es ist zudem nicht erlaubt, ein zweites Skin Overlay als Maskierung zu benutzen.

3.7 Es gilt die “Alte-Freunde-Regel”: Euer RP-Charakter kann bei der Einreise andere Charaktere, die schon RP spielen, maximal schemenhaft kennen, wie einen alten Freund. Das Einreisen in eine Familie/Gruppierung, in der man sich schon kennt, ist vorher im Support genehmigen zu lassen.

 

4 New-Life-Regel

4.1 Das Leben ist das höchste Gut. Man muss sein Leben um jeden Preis schützen.

4.2 Sollte die Lebensanzeige eines Spielers auf 0 Herzen sinken, wird dieser bewusstlos. Sollte ihn kein Arzt wiederbeleben, war er bei einer sofortigen Notoperation.

Als Notoperation sieht man das Respawnen im Krankenhaus an.

4.3 Gedächtnisverlust

4.3.1 Wer im Krankenhaus respawnt kann sich nicht an die letzte RP-Situation erinnern und darf auch nicht mehr daran teilnehmen.

4.3.2 Wer von einem Arzt wiederbelebt wird, kann sich an das meiste des Passierten erinnern und auch weiterhin an der Situation teilnehmen.

4.4 Die Bewusstlosigkeit ist unabhängig des Grundes (z.B. Bug, Serverlag, etc.) zu akzeptieren und auszuspielen.

 

5 Kommunikation und Reaktion

5.1 Die Ingame Kommunikation läuft über einen Discord Voice Plugin. Daher ist die Nutzung anderer Kommunikationsmittel verboten. Funkkanäle auf dem JaHollDE Teamspeak Server bilden eine Ausnahme.

5.2 Jeder Spieler darf sich, sollte er funken, nicht im Discord muten.

5.3 Eine Voraussetzung um auf dem JaHollDE Roleplay Server zu spielen ist ein funktionierendes Mikrofon mit ausreichend guter Qualität.

5.4 Das Benutzen von Stimmverzerrern ist in angemessenen Situationen erlaubt (z.B. Geiselnahmen, Überfälle, etc.).

5.5 Eine maskierte Person darf nicht anhand ihres Skins erkannt werden.

5.6 entfernt

5.7 Das Ausnutzen von technischen Problemen anderer Mitspieler oder des Servers ist verboten.

5.8 Spieler, die aufgrund von unerwarteten Problemen die RP Situation endgültig verlassen müssen, sind dazu verpflichtet, dass den anderen Teilnehmern mitzuteilen.

5.9 Das Abspielen von Musik, welche nicht durch Minecraft Mechaniken abgespielt wird, ist nur mit Genehmigung des Supports gestattet.

 

6 Raubüberfälle und Geiselnahmen*

6.1 Raubüberfälle sind ab 4 Polizisten im Dienst erlaubt. Um einen Raubüberfall handelt es sich nicht, wenn nur Handy oder Funkgerät abgenommen werden.

6.2 Geiselnahmen sind ab 7 Polizisten im Dienst erlaubt.

6.3 Das nach außen Zeigen und/oder Benutzen von Schusswaffen, außer Pistolen und Revolvern, ist erst ab 5 sich im Dienst befindenden PD-Beamten erlaubt. Ausnahmen bilden hierbei Trainingswaffen. Diese haben das Wort "Training" im Namen und machen 1.0 oder weniger Schaden pro Schuss.

6.4 Entführungen sind grundsätzlich erlaubt, wenn mindestens 4 Polizisten im Dienst sind. Die entführte Person darf hierbei nicht länger als ein paar Stunden entführt werden.

6.5  Eigentum staatlicher Behörden, ausgenommen Schusswaffen, darf bei einem Überfall/einer Geiselnahme nicht abgenommen werden. Dokumente und Papiere dürfen mit guter RP-Begründung abgenommen werden. 

6.6 Spieler, die überfallen/als Geisel genommen werden, müssen nach Aufforderung die Items herausgeben, die ihnen abgenommen werden dürfen.

6.7 Jeder Spieler darf nur einmal innerhalb von 120 Minuten von einer Organisation als Geisel genommen oder ausgeraubt werden. Organisationen sind hier auch als Zusammenschlüsse einer oder mehrerer anderer Organisationen zu verstehen.

6.8 Fake Geiseln sind verboten. Man darf nur richtige Geiseln nehmen.

6.9 Bögen, Armbrüste, Schwerter, Rüstungen, Schilder und Tränke jeglicher Art sind verboten. Alle Items dieser Kategorien müssen vernichtet werden.

Ausgenommen sind hierbei Schusswaffen und ItemsAdder Gegenstände, also alles, wo ein Bogen / Schwert usw. nur als Grunditem gilt sowie Lederrüstungen und Beruf Uniformen.

6.10 Die Anwendung von Gewalt gegen eine kapitulierende oder gefesselte Person ist verboten, außer es handelt sich um eine im RP gerechtfertigte Bestrafung.

 *Die Anzahl der Polizisten im Dienst ergibt sich aus der Anzahl der KSPD Mitarbeiter im Dienst + META Mitarbeiter im Dienst. Diese sind via Tablist einsehbar.

7 Farmen und Redstone

7.1 Das Farmen von Essen und Ressourcen ist nur in den vom Server gekennzeichneten Bereichen gestattet (z. B. Bauernhof, Mine, etc.)

7.2 Farmen, die mit Redstone-Technik funktionieren, sind verboten.

7.3 Redstone Schaltungen müssen ausgeleuchtet sein.

7.4 Versteckte Räume, BDM Türen o.ä müssen über einen erreichbaren Knopf oder Hebel jederzeit zu öffnen sein.

7.5 Grundsätzlich darf jeder Spieler Drogen im Roleplay anbauen - in einem Chunk (16x16x256 Blöcke) sind maximal 16 Drogenpflanzen erlaubt.

 

8 Austritt aus dem RP

8.1 Das JaHollDE Serverteam hat das Recht, Spieler, welche nach 4 Wochen, ohne Abmeldung über ein Ticket oder den entsprechenden DC-Channel, nicht online waren vom Server zu entfernen. Das bedeutet, dass sämtliche spielerbezogenen Daten gelöscht werden und sich der Spieler danach erneut whitelisten lassen muss.

8.2 Jeder Spieler hat die Möglichkeit das RP zu verlassen. Dies muss in Absprache mit dem Support geschehen.

8.2.1 Jeder Tod, dazu zählt auch Suizid, muss im Support genehmigt werden.

8.2.2 Der Tod eines Charakters ist auch durch eine Hinrichtung möglich. Diese muss ebenfalls im Support angemeldet und von beiden Parteien genehmigt werden. Auch hier ist ein klar erkennbarer RP-Strang notwendig.

8.3 Vererbungen sind nicht möglich.

 
9 BloodIn/-Out

9.1 Ein BloodOut ist das Hinrichten des Mitgliedes einer illegalen Gruppierung durch den Gangleader.

9.1.1 Der Charakter stirbt dabei nicht, verliert aber alle Erinnerungen an die illegalen Aktivitäten, die in Verbindung mit der Gruppierung standen.

9.1.2 Dabei muss der Charakter des betroffenen Spielers bewusstlos geschossen werden und muss anschließend in der Not-OP landen.

9.2 Um den BloodOut anwenden zu können muss vorher ein BloodIn erfolgen.

9.3 Der BloodIn ist die vollständige Aufnahme in eine illegale Gruppierung

9.4 BloodIn und BloodOut müssen vom Gangleader im Support gemeldet werden. Der Support wird dann den betroffenen Spieler hinzufügen und alles weitere klären.

letzte Aktualisierung: 27.06.2021

* In der folgenden Arbeit wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit ausschließlich die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen beiderlei Geschlechts.